Erste Vorbereitung fürs Gemüse

Michis Tomatenbeet. Dort kommen seine vorgezogenen Tomatenpflanzen rein.

Michis Paprika- und Chili-Beet vorm Kompost.
Da muss Michi – wie man an den Hundepfotenabdrücken sieht – noch etwas zum Hundeschutz unternehmen, denn SO trampeln sie ihm all seine mühsam vorgezogenen Pflänzchen platt …
(Deshalb hat sein Tomatenbeet ja auch sowas wie einen Käfig drum herum.)

Fürs Hochbeet bin eher ich zuständig. Hinten sieht man die struppigen Erdbeeren – bis auf eine, die ist grün. Bin gespannt, ob die anderen auch noch kommen. Dann die Petersilie, die SO überwintert hat, und von der schon einige Male geerntet wurde in diesem Jahr. Und vorn hab ich heute Radieschen, Möhren und Flücksalat eingesät. Demnächst kommen noch ein paar „normale“ Salatpflänzchen rein, vielleicht auch Rettich und Lauch. Sellerie brauchen wir nicht, wir haben einen dicken Liebstöcken-Busch, der hat das gleiche Aroma. Reicht uns …


Dachboden – Trockenbau 2019

Bevor ich hier die Bilder vom fertigen Trockenbau unseres Dachbodens einfüge – erst mal 4 Vorher-Bilder. Man wird sehen, dass es ein wahnsinniger Unterschied ist!

Es war einfach nur chaotisch, und wir brauchten einige Fahrten zum Wertstoffhof und Sperrmüll, bis es sich einigermaßen lichtete …
Auch ein riesiger Kleiderschrank stand vor der Wand zum neuen Bad, in dem es nun auch eine Tür gibt. Also musste der Schrank weg …
Alte Farbeimer, alte Türen … es war so ziemlich alles vertreten.
Hier hatten wir schon einiges weggeschafft. Auch zwei neue Dachfenster waren eingebaut – statt der gläsernen Dachpfannen, die vorher etwas Tageslicht bringen sollten.
So sah die Wand zum neuen Bad aus, als der Schrank und viele andere Dinge entsorgt waren und die neue Tür eingebaut war.
Und hier auch schon mit Trockenbau.
Auf der gegenüber liegenden Seite wurde ein kleiner Flur abgeteilt.
Von ihm aus führt nun eine neue Ententreppe hinunter in unseren Heizungsraum. Da brauch ich aber noch einen 2. Handlauf, und der kann nun erst angebracht werden, weil die Rigips-Platten an der Wand sind.
Hier fehlte die Tür zum kleinen Flur und zur Ententreppe nach unten noch, aber ein paar Dinge sind auf dem neuen Boden bereits eingeräumt.
Zwei neue, große Körbe hab ich gekauft, um darin Sachen etwas hübscher unterzubringen. Hier Wäsche …
… und hier alten Party-Lampenkram vom Michi, den er auf keinen Fall entsorgen wollte. Brauchen wir zwar vermutlich nie wieder, aber in diesem Korb ist das Zeugs erst mal hübsch untergebracht. 😉
Einen Kleiderschrank gibts auch wieder, aber der ist leicht und aus Stoff. In ihm können Sachen untergebracht werden, die vorerst nicht gebraucht werden.
Diesen Blick hatten wir eben schon mal bei den Vorher-Bildern. Sieht doch nun schon ganz ordentlich aus, was? Hinten sieht man die neue Tür zum Flürchen.
Und natürlich mussten unsere Hundis die neue Tür erst mal ausgiebigst beschnüffeln und beurteilen … 😉

Neues Dach 2019

Das schwarze Dach hat mir noch nie wirklich gefallen. Ich mag ROTE Dächer. Außerdem wollte ich keine Betonpfannen mehr. Also: runter mit schwarz, rauf mit rot.
Außerdem eine gaaaanz dicke Isolierung – eine, für die es einen Zuschuss von der KfW gibt. (Hat geklappt!) 😉

Ich bin ganz verliebt – ist es nicht schön geworden? 🙂

Neue Tür im neuen Bad – endlich!

DAS wäre seit gestern Morgen schon mal geschafft. Die seit vielen Wochen, (oder gar seit Monaten!), bestellte Tür ist endlich eingebaut! Allerdings fehlt noch immer das kleine Treppchen, das davor eingebaut sein müsste. Auch waren die Türbeschläge immer noch nicht dabei.
Aber nu – wir haben bei diesem Projekt mittlerweile ja gelernt, Geduld zu haben … *seufz*

Von der Bodenseite aus sieht es jetzt SO aus. Es ist eine Spezialtür, recht schwer. Ihre „Innereien“ sollen verhindern, dass sich bei großem Temperatur-Unterschied zwischen kaltem Boden und fußbodenbeheiztem Bad etwas verzieht.
Demnächst wird hier auf dem Boden aber zumindest auch noch besser isoliert und evtl. auch mit Rigips-Platten ausgebaut. 2 neue Dachfenster sind jedenfalls schon mal drin. Eine Ententreppe zu diesem Bodenteil ist ebenfalls bereits bestellt, die alte Treppe ist mir viel zu steil!
Mal schauen … 😉

Aber wir sind schon mal höchst glücklich, dass wir nun ein so schönes, neues Bad haben! 😉

Nachtrag 2. Januar 2020:

Hier ist nun auch das kleine Treppchen zum Boden eingebaut.

Garten im Juli 2019

Von „Rasen“ kann man auch in diesem Sommer nicht mehr reden. Es ist eher eine braune Steppe!
Auch hier vorm Kaminhäuschen.

Unsere bunte Lilienmischung vor Nachbars Garage und der Hortensienbusch blühen dank regelmäßiger Wassergabe wunderschön!

Gut, dass wir mittlerweile einen Hauswasseranschluss mit eigener Uhr haben. Ansonsten wären die Brunnen und die Regentonnen schon wieder längst leer. 🙁
Dank des also immer vorhandenen Wassers, (bis jetzt jedenfalls!), blüht es hier immer noch.
So wie die Tellerhortensie, …

… am Teich natürlich sowieso.

Die Beete an der Teichterrasse waren in diesem Jahr auch schon mal bunter …

Aber an den Ufern des Teiches blüht es gerade jetzt noch schön. Mädesüß, Blutweiderich, Sonnenhut und Stockrose hier.

Ein Salat ist noch übrig im Hochbeet – alle anderen sind schon verputzt. 😉
An deren Stelle stehen nun Chili-Pflanzen. (Oder halt Paprika – je nach dem … *g*)

Auf der anderen Seite des Hochbeet wachsen hängende Erdbeeren hinter/vor (je nach Perspektive)  den Möhren.

Vor einem Jahr waren die Tomaten um diese Zeit schon bedeutend weiter. Da hingen auch schon große, dicke Früchte dran, die teilweise bereits rot waren!

Beim Paprikabeet vor dem Kompost weiß der Michi-Mann noch nicht so genau, ob wirklich alles Paprika, oder nicht vielleicht auch Chili ist … *grins*
Das kommt davon, wenn man die Aussaat nicht hinreichend beschriftet … 😉

So weit erst mal für heute … 😉

« Ältere Beiträge

© 2020 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑