Anti-Schnecken-Blume(n) im Gemüsegärtchen

Kennt jemand den Namen dieses hübschen Blümchens?
Es war mit im Anti-Schnecken-Blumenmischung-Samenband, das ich dort in einer Reihe ausgelegt habe. Von dieser Sorte ist aber offenbar nur eine dabei.

Anti-Schnecken-Blume

Und nun blüht es so toll, finde ich, und leuchtet richtig strahlend von der hinteren Beetecke herüber …

27Juni09 Schneckenblume012

Dort hinten auf dem Gartenstuhl sitz ich momentan übrigens des Öfteren – das T-Shirt hochgerafft, gefüllt mit dicken Erbsenschoten, und dann wird gepult und direkt gefuttert.
Hach – so mag ichs am liebsten … 😉

Ach ja, und dann hab ich eben Porrepflänzchen an die mittlerweile leergeräumten Stellen im Beet vorm Kompost gesetzt.

27Juni09 Schneckenblume008

Das „Unkraut“ hatte sich dort schon wieder ordentlich breit gemacht.
Den Kohl ganz vorn hatte ich eigentlich auch als Wirsing gekauft. Was das nun aber wird, ist mir noch nicht ganz klar. Jemandem von euch? Oder schießt der Wirsing da nur …?

Ein bissel junger Salat ist auch neu gepflanzt.

27Juni09 Schneckenblume010

Zwei sind noch von den Kohlrabiblättern verdeckt, aber zumindest die dickere von den beiden letzten ist eh morgen oder übermorgen weg … *grins*

Mal schauen, ob ich auch noch ein paar neue Kohlrabipflänzchen hole, es war ja doch schön, während der letzten Tage/zwei Wochen immer frisch aus dem Garten eine holen zu können.

14 Kommentare

  1. Dein Gemüsegarten sieht richtig „designt“ aus…und verführerisch! Toll, wenn man beim Vorbeigehen gleich etwas naschen kann/darf! Ich wusste nicht, dass der Scheinmohn Antischneckenfutter ist, dann werde ich ihn nächstes Jahr auch mal ins Gemüsebeet aussäen. Frau lernt gerne immer wieder etwas dazu!
    Liebe Grüsse,
    Barbara

  2. Oh, Erbsen! Von der Hand in den Mund – das waren noch Zeiten! Ganz oft in Kindertagen und auch noch in den Anfangsjahren unseres Gartens – so um 1996. Heutzutage zwecklos. Der Platz ist zu gering und Schnecken hätten Abwechselung auf dem Speiseplan…
    Merkwürdig, dass Kornblumen ein Anti-Schneckenmittel sein sollen. Ich mutmaße mal, dass Du kaum Schnecken hast. Denn als ich noch vor Jahren versuchte Kornblumen in die sonnige Wiese zu säaen, da waren die Triebe in 1cm Höhe schon abrasiert. Und selbst gekaufte Töpfe mit üppigen Kornblumen waren, genau wie der Island-Mohn, binnen weniger Tage vollgeschleimt und abgefressen. Aber bei uns vergreifen sich Nachkschnecken ja sogar am Eisenhut und fressen Rosenblüten in Bodennähe …
    Schön, dass Du offensichtlich diese Probleme nicht hast oder den Schnecken Dein Beet einfach zu heiß & trocken ist!
    Liebe Grüße
    Silke

  3. Aha, Scheinmohn. Wieder was dazu gelernt. Habe auch gerade nochmal isländischen Mohn gegooglet, der sieht wirklich ein bisschen anders aus. Danke für den Hinweis, das ist mir vorher nie aufgefallen! 🙂

  4. Hallo!

    Also ich bin auch der Meinung, dass der Mohn ein Kalifornischer Mohn ist, der sieht aus wie meiner im Garten. Ich werde mich aber auch einmal bei mir in der Nähe umsehen, ob ich auch so ein Anti-Schnecken-Saatband ergattern kann.

    Am Gartenstuhl sitzen, Erbsen essen und die Beete ansehen – ich glaube dir das das einfach toll ist!

    Liebe Grüße
    Gartengnom Pandea ;o)

  5. Schön, dass es bei Dir funktioniert mit den schneckenabschreckenden Pflanzen, Ulrike. Den Goldmohn lasse ich auch immer zwischen den Erdbeeren stehen, wenn er sich dort ausgesät hat, aber die Schnecken finden trotzdem den Weg. Dieses Jahr haltens sich die Schäden aber in Grenzen, wohl wegen der andauernden Trockenheit.
    Deine Gemüsebeete sehen übrigens sehr dekorativ aus.

    Liebe Grüße
    Corinna

  6. Hallo Frau Linnenbrink,

    da krieg ich gleich Hunger auf frische Erbsen… mmmmhh die mag ich auch.

    Mir gefallen die hübschen Gartenbeete, schön gestaltet.

    Beste Grüsse

    wolfgang

  7. Die Saatband-Tüten gabs in unserem K&K-Markt, Elke, in so einem Samenständer …
    Ja, diesen gelben Scheinmohn – wie Sisa sagt – finde ich auch sehr hübsch. Kannte ich vorher gar nicht.
    Daneben entwickeln sich in der Reihe jetzt noch recht hohe Kornblumen. Die scheinen also auch eine schneckenabwehrende Kraft zu haben, sonst wären sie vermutlich nicht mit im Saatband gewesen.

  8. Hallo Ulrike,
    wo hast du dieses Anti Schnecken Saatband denn her? Davon habe ich noch nie etwas gehört. Der gelbe Mohn sieht wirklich hübsch aus.
    Lieben Gruß
    Elke

  9. Keine Ahnung, obs auf Dauer funktioniert, Liewella, aber bis jetzt haben wir in diesem Beet tatsächlich noch keinerlei Schneckenfraß. Überhaupt im ganzen eingezäunten Gemüsegärtchen noch nicht.
    *toi-toi-toi* 😉

  10. Diese Escholzie habe ich auch im Beet, ist wirklich hübsch.

    Funktioniert das mit dem Anti-Schnecken-Saatband??

  11. Liebe Ulrike, das mit dem Mohn hat ja Sisa schon richtiggestellt. Er ist zwar einjährig aber säet sich doch dankbar wieder aus, wenn Du ihn einmal im Garten hast. Im übrigen finde ich, dass er wunderbar auch zu Salaten und Gemüsen ins Beet passt. Ich mag dieses sonnige Pflänzchen und wünsche Dir einen schönen Sonntagabend. Ach ja, es lohnt sich, meinen Blog zu besuchen, grins.

    LG Wurzerl

  12. Einspruch, das ist ein Scheinmohn, der auch „Kalifornischer Mohn“ oder „Goldmohn“ genannt wird zu gut wissenschaftlich Eschscholzia californica.
    Der Wirsing sieht übrigens sehr dekorativ auch…und Erbsen direkt vom Strauch in den Mund liebe ich ebenfalls seit meiner Kindheit! Es geht nichts über solche „Naschbeete“ !

  13. Ah ja – danke für den Hinweis, Luise. „Isländischer Mohn“ also …

  14. Das Anti-Schnecken-Pflänzchen sieht mir wie isländischer Mohn aus. Den habe ich auch – ist echt wunderschön. In Island habe ich ihn auch in Orange-Tönen gesehen, sehr hübsch, aber meiner ist auch (nur) gelb.

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑