Aufbruch in den Winter

Die Blätter sind nun bald alle runter von den Bäumen.
Überall stehen blaue Laubsäcke herum und warten darauf, dass sie zum Wertstoffhof gebracht werden. Da reicht sicher nicht nur eine Fahrt mit dem Kombi …

 

Die erste weiße Christrose blüht, …

… und die letzten weißen Rosen starten einen Versuch, der vermutlich nicht mehr zum blühenden Ende kommen wird.

Ich überlege, ob ich sie nicht besser abschneide und drinnen in der Vase „nachreifen“ lasse …

Am Teich ist auch nix mehr los – außer, dass unsere beiden Racker ihren Durst daran stillen.

Ja, und die zwei, die große Emma (7) und der kleine Paulemann (2), sind nach mittlerweile über einem halben Jahr zu einer festen Hunde-Gemeinschaft zusammen geschweißt. 😉

5 Kommentare

  1. Hallo Ulinne,
    setzt Du keinen Kompost auf mit dem Laub?
    Grüße von Helga

  2. Doch, Helga, aber nur mit einem kleinen Teil davon. Wenn ich unser gesamtes Laub kompostieren wollte, bräuchte ich einen riesigen Kompost-Platz, und den haben wir nicht …

  3. Oh, den Paulemann kenne ich ja noch gar nicht, der ist mir irgendwie nausgangen, wie man bei uns sagt. Und wie fleißig Du warst – die Blätter liegen bei mir noch alle unter den Bäumen.

  4. Nee, Katharina, fleißig war dabei nicht ich, sondern mein lieber Mann – jedenfalls meistens.
    Und wer Paulemann nicht kennt, hat was verpasst. Wir sind ja soooo verliebt … 😉
    Er ist bei uns eingezogen, nachdem unser Felixkater ganz plötzlich gestorben ist, also gerade noch voll im Leben, und im nächsten Augenblick umgekippt, ein paar Mal geröchelt und tot. Das war ein großer Schock für uns. Ja, und nur sowas wie der Paulemann konnte uns darüber hinweg helfen, ohne den Felixkater je zu vergessen. Der hat ein schönes Grab in unserem Garten bekommen, was wir auf diese Weise jeden Tag besuchen können …

  5. 16 Jahre alt ist der Felix übrigens geworden …

Kommentare sind geschlossen.

© 2018 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑