Bedeckter Maihimmel

Trotz des bedeckten Maihimmels heute, strahlen einige der Farben nun doch schon recht kräftig und machen damit einiges wieder wett.
Die gelbe Taglilie hat z.B. einige ihrer Blüten geöffnet, und auch die pinkfarbene, kleine Azaleen leuchtet so richtig. Hier …

8 mai08001

… und hier vor der Weinlaube.

8 mai08012

Selbst über die Buchsbaumkugeln hinweg strahlt das grelle Pink mir entgegen.

8 mai08009

Da hinten … 😉
Und weiter vorn sind schon ein paar blaue Irisblüten offen.

Auch im anderen Gartenteil sind schon einige Taglilienblüten geöffnet, …

8 mai08017

… und alles sieht an diesem bedeckten Tag schön knackig grün und frisch aus.

8 mai08038

Der Kirschbaum hat sehr, sehr viele Fruchtansätze. Das sollte, falls das meiste davon etwas wird, eigentlich für alle reichen: für meine Drossel“freunde“ und für mich. 😉

8 mai08018

In meiner Giersch-Ecke hab ich mal wieder ordentlich gerupft, und der Rhododendron hat die Blühzeit dort übernommen.

8 mai08019

Nur ein paar restliche Blüten noch an der roten Azalee.

Im neuen Blumenbeet wirds immer üppiger.
Bald blühen weißer und rosa Rittersporn und der dicke, rote Mohn. Kann nicht mehr lange dauern, es müssen jetzt nur ein paar warme Tage kommen.

8 mai08014

Der Gemüsegarten sieht aktuell so aus:

8 mai08011

Die Kartoffeln sind jetzt alle schon aus der Erde – auch wenn einige von ihnen noch ganz winzig sind. Aber bei den größeren Pflanzen können wir bald schon anhäufeln.
Ja, und die drei Erbsenreihen kann man schon nicht mehr erkennen. Sie wachsen immer höher, bald muss ich ein neues Strohband um die Stäbe wickeln, und es sieht mittlerweile wie ein wildes Durcheinander aus. Bis auf die mickrig wachsenden Stellen alles schön knackig und gesund.
Die Tomaten kommen noch nicht so richtig aus der „Buchse“, die brauchen jetzt ebenfalls erst mal wärmere Tage.

Ja, und während ich nun mit meiner Knipse zurück zum Teich gehe, fängt es doch tatsächlich wieder an zu regnen …

8 mai08008

*tzz* – jetzt ist es aber bald mal wieder genug …

In der Strandkorbecke, zu der ich jetzt komme, hat der Michi-Mann schon die total morschen Holzplatten-Stücke rausgenommen.

8 mai08025

Ich glaube, der Farn, der die Platten längst durchdrungen hatte, hätte den Platz gern für sich … 😉

Und als ich mich umdrehe, sehe ich, wie schön dort vorm Steinkasten der Günsel blüht:

8 mai08029

Den hatte ich vorher noch garnicht bemerkt … 😉

Für die 2 Clematis-Sorten, die an der Hauswand wachsen, haben wir oben zusätzliche Holzgitter angebracht, damit sie bis über die Tür hinweg wachsen können, wo es jetzt, seit der wilde Feuerdorn weg ist und nachdem es das neue Regenfallrohr gibt, noch ziemlich kahl ausieht.

8 mai08036

2 Kommentare

  1. Beim Durchlesen der „verpassten“ posts sehe ich zweimal, dass deine gelben Taglilien ja schon früh geblüht haben. Ist das immer so, oder auch eine Ausnahme dieses Jahres oder gar eine spezielle Sorte? Ich habe auch gelbe Taglilien gepflanzt letztes Jahr, aber da blüht noch gar nichts.
    Liebe Grüsse, Barbara

  2. hi Ulrike,

    auch an Regentagen sieht dein Garten erfrischend aus. Die bunten Farbtupfer beleben das Grün, das durch seine Schattierungen und Abstufungen schon reizvoll wirkt. Die Buchskugeln sind zu schön, und als Beeteinfassung ist er eine richtige Augenweide ;),

    Liebe grüsse und einen sonnigen Wochenanfang wünscht Kalle

    Kalles letzter Blogeintrag: Himmelblau

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑