Bin (vorerst *g*) wieder da

So, bin einmal wieder durch den Stephan.

Nun musste ich mit der armen Emma aber erst mal wieder raus in die Sonne. Das ganze Wochenende an Notebook und Scanner – nee, nee aber auch …

Dank und herzliches Mitleid auch an das Wurzelchen, das mir so nett bei der Durchsicht hilft und sich sogar alles selbst ausgedruckt hat.

Und dabei blühen vor unserer Haustüre inzwischen schon die gelben Krokusse. Hab ich tagelang nicht mitgekriegt, denn die blühen mit Sicherheit nicht erst seit heute …

feb08 hauseingang

Wo die anderen Krokusfarben geblieben sind, weiß ich nicht. Früher waren dort auch noch weiße und zartlilafarbene. Aber mit der Zeit wirds immer weniger, und nur noch die gelben halten die Stellung.
Auch aus der Krokus-Wiese im Garten ist bisher noch kein einziger Krokus aufgetaucht.
Mit den Tulpen scheinen wir in diesem Frühjahr ebenfalls kein Glück zu haben (bis auf die eine kleine rote), da kommen fast nur Blätter, denen man schon ansieht, dass keine Blütenknospe mehr folgen wird. Schade … 🙁

Aber meine Christrose hat neue Blüten gekriegt.

Christrosen002

Sisah, hier sind nun ein paar Blätter zu sehen. Kannst du damit sagen, was für eine Sorte das ist?

5 Kommentare

  1. Liebe Ulrike, vor deiner Haustür sieht es sehr, sehr einladend aus! Wäre schade, wenn du dir nicht öfter diesen Blick gönnen würdest und wieder gänzlich abtauchst in Tasten und Papier;)
    Liebe Grüße, Margit

  2. Entweder Du hast meinen Blog aufmerksam gelesen, oder Du hast eine andere Methode der Spurensicherung im Netz verwendet. Ja, ich habe zwei Decknamen :-), meinen echten Namen Sigrun, gab´s schon bei den Bloggern und Carlina nahm man nicht an, also brauchte ich einen neuen …
    Danke für die Antwort auf meine neugierige Frage, ich habe mich selbst mal dort angemeldet, um zu stöbern. So ganz versteh ich´s noch nicht, wo da getauscht wird, aber mal schauen!

  3. Moin Sisah-Carlina, 😉

    erst mal: Danke für deine Sortenüberlegungen zu meiner Christrose. Mir reichts schon zu wissen, dass es sich um eine Helleborus niger handelt. Den Wikipedia-Link werde ich mir noch genauer anschauen. Gestern war ich dort nur „Bilder gucken“, weil ich zum Lesen erst mal zu müde war.
    Zum Thema „Tauschgartenforum“:
    Jemand aus einer Mailingliste für Bauerngarten-Freunde hat erzählt, dass es dieses Forum gibt, und da dachte ich nach kurzem Ansehen, verlinkste das schon mal fix, damit du das nicht wieder vergisst und bei Gelegenheit mal dort schauen kannst. Große Erfahrungen hab ich damit also (bisher) nicht.
    😉
    Sonnige Morgengrüße – Ulrike

  4. Guten Morgen Ulinne,
    ein PS. noch: In Deinen Sidebars ( so nennen die sich doch??) hast Du den Link zu einem Tauschgartenforum. Hast Du da schon Erfahrungen,die Idee finde ich nämlich als solche sehr gut!
    LG
    carlina

  5. Aha, aus den Tiefen der Korrekturarbeiten wieder aufgetaucht.
    Krokusse sind bei mir auch nicht sehr beständig, wenn ich da an manche Elfenkrokuswiesen ( C. tommasinianus)denke, frage ich mich immer, welche Voraussetzungen man diesen Wiesenschönheiten bieten muss, damit sie sich derartig vermehren. Allerdings hatte ich auf meinem Rasen auch nicht Elfenkrokusse, sondern C. chrysanthus, der Elfenkrokus soll wohl besser zum Verwildern sein. Wir werden sehen, meine habe ich jetzt das dritte Jahr.
    Na, ob ich wohl die richtige Helleborusexpertin bin…aber ich schätze, der gezeigte ist ein H. niger , da gibt es allerdings zwei Unterarten: „Die Schneerose tritt in zwei Unterarten auf, die durch Übergänge miteinander verbunden sind.

    * Helleborus niger subsp. niger: Nominatrasse mit glänzenden, dunkelgrünen Blättern. Die Abschnitte der Blätter sind im vorderen Drittel am breitesten und haben am Blattrand nach vorne gekrümmte Zähne.
    * Helleborus niger subsp. macranthus: Diese Unterart hat matte, bläulichgrüne Blätter. Die Abschnitte der Blätter sind um die Mitte am breitesten und haben am Blattrand feine, seitlich abstehende Zähne. “
    Ich habe gewikied, schau mal hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Schneerose
    LG
    Sisah

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑