Kategorie: Meine Tiere (Seite 1 von 7)

Emmas letzte Rose

Gestern haben wir Emmas Asche beim Tierarzt abgeholt. Der Urne aus Pappe, (damit sie verrotten kann), lag eine Urkunde und diese hübsche Rose bei.

00

In der kommenden Woche werden wir ihre Asche ganz nah bei ihrem Freund Felix begraben …

Im Moment …

… ist bei uns alles ein bisschen traurig. Vor etwas mehr als einer Woche mussten wir unsere Hündin EMMA einschläfern lassen. Sie war schon länger unheilbar krank. Zum Schluss fanden wir es besser, sie erlösen zu lassen.
Das war sie zuletzt mit ihrem dicken Krebsknoten am Bein beim Gartenspaziergang mit Paul, als das noch einigermaßen möglich war:

00

Alles war kurz vor ihrem Tod einfach nur noch mühsam geworden und ging nur mit einer hohen Dosis Schmerzmittel.

Um unseren Paulemann aber nicht allein mit uns zu lassen, habe ich mich sofort um eine neue Freundin für ihn gekümmert. Und das ist sie nun, die kleine Elli, unser neues Familienmitglied:

00

Nachdem Paul zunächst die fehlende Emma überall gesucht hatte, ist er nun wieder munter und benimmt sich Elli gegenüber wie ein guter Vater. Das, und die Tatsache, dass Elli ein wirklich süßes, wenn auch freches, kleines Ding ist, nimmt auch uns ein wenig von unserer Trauer, und die Erkenntnis wird stärker, dass unsere Entscheidung gut für Emma war.
Sie muss nun nicht mehr leiden.
Ich jedoch habe im Moment jede Menge zu tun. Komme kaum zu etwas anderem, als mich um die kleine Süße zu kümmern … 😉

Übrigens hätte EMMA heute ihren 11. Geburtstag gehabt … 🙁

Königslibelle – frisch geschlüpft!

Endlich mal mit der Kamera erwischt:
Eine Königslibelle, die sich gerade aus ihrem Larven-Stadium befreit hat!

Hier, am frühen Morgen, gerade erst entdeckt.

0

Die Flügel noch eng aneinander, der Körper noch gekrümmt.
Die Larven-Hülle klebt an der Binse.
(Erst dachte ich, das sei ein Käfer, aber Wikipedia hat mich da zum Thema „Große Königslibelle“ eines Besseren belehrt!)

0

Hier hat sich der Körper schon ein wenig gestreckt. Die Flügel wirken etwas transparenter.

00. Libelle-Hummel-3Juni2016_6294

Und hier, eine ganze Weile später, sind die Flügel endlich ausgestreckt.
Vor ihrem Körper hängt noch immer die braune Larven-Hülle am Binsen-Stengel.

00. Libelle-Fluegel-3Juli2016_6350

00. Libelle-Fluegel-3Juli2016_6349

Eigentlich wollte ich sie ja dabei erwischen, wie sie davonfliegt, doch da hätte ich lange warten können, denn jetzt am Abend hockt sie immer noch an der gleichen Stelle. Scheint hier wohl noch eine Übernachtung einlegen zu wollen.
Doch ich hab mal ein kleines Video von ihr gedreht, auf dem man sehen kann, dass sie sich ab und zu schon bewegt.
Ich habs mit einem Stativ gedreht. Das stand recht schräg am Rand unseres Umpumpbeckens, damit ich den richtigen Winkel hatte, um sie auf diese Weise überhaupt gezoomt filmen zu können. Leider nicht ganz sicher also.
Am Ende dieses Videos sieht man, dass sich das gerächt hat, ich hab trotzdem nichts beschnitten … 😉

Insgesamt dauert eine solche „Geburt“ also ziemlich lange. Mehr als einen ganzen Tag lang!

Nachtrag 4. Juli 2016:
Da will ich eben, nachdem ich heute früh festgestellt hatte, dass die 1. Libelle mittlerweile entflogen war, zur nun einsamen Libellen-Larven-Hülle, um die nochmal extra zu fotografieren, und was sehe ich da??! Fast an der gleichen Stelle geht das Ganze von vorn los. Da muss in dieser Ecke wohl irgendwo ein Libellen-Larven-Nest sein … *staun*
(Etwas weiter unten links: die alte Hülle – an der neuen Libelle: die neue …)

00. Libelle-Nr-2-4Juli2016_6365

Muss recht frisch geschlüpft sein, denn heute früh war die noch nicht da!
Aber das dokumentiere ich nun nicht noch einmal.
Wer weiß, wie viele Libellen-Larven sich NOCH in dieser Ecke befinden!

Nachtrag 5. Juli 2016:
Dieses Mal muss es sehr schnell gegangen sein, denn als ich gestern am frühen Nachmittag dort nochmal nachschaute, war die Libelle bereits davongeflogen, und nur noch die beiden leeren Larven-Hüllen blieben an den Binsen zurück …

00. 2-leere-Libellenlarve-Huellen-4Juli2016

Heute ist an dieser Stelle nix Neues – keine neue junge Libelle. Vielleicht war’s das …

Nachtrag 8. Juli 2016:
Nee, das wars noch nicht. Gestern und heute früh hing schon wieder eine neue, frisch geschlüpfte Libelle an der Binse. Muss gleich mal schauen, ob sie immer noch da ist.
Frage mich, wie viele da noch kommen … 😉

Neues Picasa-Album: Emma & Paul 2012

 

Emma & Paul

Wintereinbruch

Gestern hatten wir hier noch strahlenden Sonnenschein, und wir dachten schon, das Münsterland sei so etwas wie das kleine Stück heile Wetter-Welt in einem Umfeld, das immer ungemütlicher, kälter und weißer würde. Doch seit heute Morgen ist es auch bei uns weiß, und der Michi-Mann hat vor der Arbeit – zumindest schon mal vor dem Hauseingang – fegen müssen.
(Ha – und während ich dies gerade geschrieben habe, kommt hier doch tatsächlich die Sonne wieder durch …)

Beim ersten Pipi-Gang durch den Garten sah es zunächst (ca. 8.00 Uhr) so aus:

Und ich werde schwer aufpassen müssen, dass uns die beiden Racker nicht ins dünne Eis auf dem Teich einbrechen …

Die Gartenmöbel hat der Michi schon vor einigen Tagen wieder unter der Veranda deponiert, nur der Strandkorb steht noch an seiner Sommer-Stelle. Aber der gefällt Michi eh nicht so gut, so dass es ihm vielleicht nicht mal unrecht ist, wenn der den Winter nicht übersteht. 😉

Ja, und der Blick aus dem Fenster sah heute früh nach Sonnenaufgang so aus, (wie gesagt, im Moment wäre das Foto sehr viel freundlicher ausgefallen.)

Ist noch nicht viel Schnee, aber immerhin. Und da soll in den nächsten Tagen ja noch so einiges vom Himmel fallen.
Huu nee, ich mag keinen Schnee. Und Schnee-Schippen schon mal garnicht … 🙁

Ältere Beiträge

© 2017 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑