Citrusbockkäfer-Alarm!

Beim Auenländer hatte ich schon darüber gelesen, und nun rauscht hier auch eine Newslettermeldung dazu in mein Postfach: Eine Supermarktkette (welche, wird leider nicht verraten) hat über 100.000 Fächerahornpflanzen den Citrusbockkäfer nach Deutschland importiert!

So sieht dieses Tier aus:

citrusbockkaefer

Und hier gibt es mehr Informationen über diese Spezies.

Falls sich also jemand in letzter Zeit in einem Supermarkt einen Fächerahorn gekauft und in seinen Garten gepflanzt hat: Bitte sofort kontrollieren und gegebenenfalls entsorgen! Es wäre doch fatal, wenn dieser gefährliche Käfer sich hier vermehren und unsere Laubbäume befallen und ganze Wälder zerstören würde …! Nicht auszudenken!!! 🙁

2 Kommentare

  1. Jetzt habe ich mir unseren seit zwei Jahren kränkelnden Hausahorn noch mal genauer angeguckt, aber die Bohrlöcher gibt es dort nicht. Trotzdem bin ich sicher, dass er hin ist – die Rinde bricht auf und blättert ab und die Blätter werden immer kleiner und weniger. Verdammt schade, denn er ist der Baum, der unseren Wintergarten beschattet.
    Lieben Gruß
    Elke

  2. Hallo Ulrike,

    schön sieht er ja aus, der Schädling.
    Ich mag die roten Ahörner nicht … mein Glück. Kaufe sonst sehr viele Pflanzen bei A…
    Im discounter-archiv.de kann man nachsehen, wer wann was verkauft hat.
    Aber ich glaube, das hätte jeder anderen Supermarktkette auch passieren können.

    Nun heißt es für die Käufer der Bäumchen: schnell in einen Müllsack damit und ab zur Vernichtung.

    Schönes WE – Heike

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑