Der Günsel blüht

So, nun blüht er auch bei uns, der Günsel. 😉

6Mai08 guensel1

6Mai08 guensel2

Jedenfalls dort, wo es den ganzen Tag lang schön sonnig ist.
Hier im Schatten ist er noch nicht ganz so weit.

6Mai08 guensel3

7 Kommentare

  1. *lach* > es ist doch kein Wettbewerb! Oben rechts, das ist wohl der Teichrand. Ich musste erst einen Moment überlegen, warum das da so verschwommen aussieht. Hach – bald habe ich auch mein Gewässer *freu*.
    Schöne Pfingsten wünsch ich dir!
    Elke

  2. Hi Ulrike,

    es sieht richtig wild romantisch aus an eurem Teich 🙂

    lG Kalle

  3. Hier blüht er auch, und obwohl er ja irgendwie ein Unkraut ist, ist er wunderschön!
    LG,Monika

  4. Liebe Ulrike,

    bin grad ein wenig durch deinen Garten spaziert. Der ist wirklich total idyllisch, bis auf die Spinnweben, die sich ständig über mein Gesicht spannten 😉

    Danken möchte ich dir auch für deine Anteilnahme.

    Hab noch eine schöne Woche und frohe Pfingsten. Bei diesem herrlichen Wetter dürfte da nichts schief laufen *hoff*,

    liebe Grüße, Sunny

  5. ich moechte auch mal wieder bei dir vorbei schauen. danke fuer die schoenen fotos die du uns von deinem herrlichen garten zeigst.

    die blauen blumen finde ich wirklich sehr schoen.

    lg
    Sammy

  6. .. und nun vergeß ich auch nicht mehr, wie dieses blaue Blümchen heißt. Gestern abend hab ich’s bei Elke gelesen/gesehen, jetzt bei dir 🙂 ich mag es ja auch total gern, und es blüht bei uns überall (also nicht im Garten, aber an Waldrändern zum Beispiel ..) wie blaue Teppiche.

    Ganz liebe Grüße an dich 🙂
    Ocean

  7. Ich finde den Günsel total schön. Ist mir schon aufgefallen, dass eine Pflanze, die ich in der Wildnis als normal und unauffällig (kaum) wahrnehme, im Garten ganz bewusst sehe und mich an ihr hochgradig erfreue. Wie am Günsel, der zum ersten Mal blüht. Den könnte man sich ja auch aus dem Wald holen; ich habe ihn letztes Jahr gekauft und gepflanzt.

    Viel Freude mit der Blüherei!

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑