Dezembernebel

Heute haben wir hier eine trübe Nebelsuppe.

Sperber2Dez08006

Doch die rostfarbenen Astern blühen weiter unermüdlich. 😉
Die Funkie oben in der Wasserfallröhre ist allerdings nun platt.
Das Blümchen mit den kleinen, blauen Blütchen daneben, scheint etwas robuster. Sind immer noch frische Blüten dran.

Sperber2Dez08012

Die Brombeeren am Zaun zwischen Teich- und Gemüsegarten haben es nicht geschafft mit dem Reifwerden, …

Sperber2Dez08011

… und dahinter ist aus dem neuen Gemüsegarten – wie man sieht – auch noch nix geworden. Das werden wir wohl erst im Frühjahr in Angriff nehmen.

Übrigens muss der Sperber (nee, war wohl doch kein Falke) bei uns heute Nacht oder in der Früh wieder zugeschlagen haben. Ich habs eben kurz im „Tage wie diese„-Blog erzählt …

5 Kommentare

  1. Gerade habe ich noch deine schönen „frostigen“ Bilder betrachtet und nun bin ich wiederum in deinem Wintergarten, der so aussieht wie meiner vor dem grossen Schnee. Langsam aber taut es hier (es hat heute angefangen zu regnen) und wir werden wohl bald wieder etwas grün/braun/grau sehen…Winterfarben eben!
    Ich wünsche dir und deinen Lieben frohe, gesegnete Festtage und sende die viele liebe Weihnachtsgrüsse,
    Barbara

  2. Hi Klaus,
    ich vermute, SO wirst du es nirgends bekommen. Das war das alte Tor vor der Einfahrt zum Haus von Michi-Manns Eltern. Wurde abmontiert bevor sie neu gebaut haben und das Haus verkauft wurde.
    Aber solche alten Teile bekommst du sicher irgendwo in alten Baustoff-Sammlungen. Hier vielleicht: http://www.antike-baumaterialien.de/
    Darüber hab ich neulich einen netten Beitrag im TV gesehen …
    (Hab unter „Haus & Garten“ im Seitenstreifen gerade auch nochmal den Link dazugesetzt.)
    LG – Ulrike

  3. ..das Geländer auf dem ersten Bild finde ich einfach super. Wo bekommt man denn so etwas her ?

    Klauss letzter Blogeintrag: Heizungsumbau

  4. Ulrike

    17. Dezember 2008 at 12:30

    Moin Margit,
    ja, das Wetter ist wirklich fies für „outdoor“-Aktivitäten. Ich muss sogar jetzt – am Mittag – hier im Wohnzimmer das Licht einschalten.
    Nee, mit dem Gemüsegarten mach ich mir auch keinen Stress. Dafür sind die ersten warmen Frühjahrstage sicher besser geeignet, und dann hat man nach der langen Winterruhe auch wieder so richtig Lust.
    Aha, und meine „Astern“ sind gar keine, sondern „Chrysanthemen“. Auch gut. Dank dir weiß ich es nun.
    Bisher dachte ich immer, das sei so eine Art Herbstastern …
    Mittagsgrüße
    Ulrike

  5. Liebe Ulrike, genauso trüb ist es bei uns heute auch, dazu kommt noch leichtes Nieseln. Richtiges „Bäh-Wetter“. Genau der richtige Tag, um mal die ganzen Samenpackerl zu sortieren, die überall herumliegen.
    Mach dir keinen Stress mit dem Anlegen des Gemüsegartens. Das lässt sich doch auch in den ersten frühlingshaften Tagen machen. Im Winter soll man sich einfach eine Pause gönnen!
    Deine Astern dürften übrigens Chrysanthemen sein, wenn ich das richtig sehe. Ich habe ganz ähnliche, die noch blühen.
    Liebe Grüße, Margit

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑