Erbsengitter etc.

Eigentlich waren der Michi und ich vorgestern bei OBI, um etwas als Stütze für die Erbsen zu kaufen, was man leicht anbringen und leicht wieder abbauen kann. Die Fummelei mit dem alten, verbeulten Draht oder mit den an zwischendrin in die Erde gesteckten Stäben entlanggezogenen Strohbändchen war ich leid.
Wir haben jedoch nichts gefunden, was einigermaßen bezahlbar gewesen wäre.
Gestern Abend – nach einem lecker Grillessen – ging Michi dann zu besagter Stelle, schaute und überlegte eine Weile. Dann kam er mit einer Dachlatte aus der Garage zurück.
Ja, das würde passen: Zwei Elemente aus Dachlatten und Draht – das käme für die Gesamtlänge der Erbsenreihen hin.
Also nix wie ans Werk. Die Dachlatten entsprechend zusammengeschraubt – so, dass die Seitenteile ein Stück länger blieben und man sie angespitzt in die Erde drücken konnte. Draht angetackert, zurechtgeschnitten – fertig und ab ins Beet damit.
Eigentlich müsste es noch dunkel gestichen werden, aber das machen wir dann vielleicht im Herbst – nach der Erbsen-Ernte …

AnfMai08 erbsengitter1

Hier können nun die Erbsen dazwischen hochranken.

AnfMai08 erbsengitter2

Und wenn es keine Erbsen mehr gibt, zieht man sie einfach raus und stellt sie irgendwo an die Wand, so dass sie nicht stören. 😉

AnfMai08 blaurot

Leuchten die Vergissmeinnicht hier nicht schön aus der Dunkelheit?
Meine blau-rote Ecke.

AnfMai08 blauweiss

Und hier der blau-weiße Teil. Vergissmeinnicht und Waldmeister gemixt.

AnfMai08 farne

Die Farne neben der Teichterrasse kommen nun mit Macht.

AnfMai08 heidelbeerbluete

Heidelbeerblüten im Beerenbeet vor der Garagenwand des Nachbarn.

Alles entwickelt sich zur Zeit unheimlich schnell – vom einen auf den anderen Tag gibt es Neues im Garten.
Und auch die Fischchen genießen sicher, dass das Wasser langsam wärmer wird.

AnfMai08 fische

Nur Emma, das kleine Luder, sollte ein schlechtes Gewissen haben. Aber das erzählt sie besser selbst …

7 Kommentare

  1. Bin durch Zufall auf deine Seite gelandet und muß sagen, das deine Bilder echt klassse sind.Auch wie du über Emma geschrieben hast finde ich toll.
    Liebe Grüße
    Uwe

  2. Schöne Bilder aus deinem Garten! Im Moment ist man ja auch wirklich gerne im Freien und so man hat im eigenen Garten. Das Erbsengitter ist eine prima Idee und wenn man Einen hat, der es auch umsetzt – um so besser (oder wenn frau es selbst umsetzen kann, geht ja schließlich auch).
    Liebe Grüße
    Elke

  3. Ulrike

    5. Mai 2008 at 9:43

    Ich hab dem Michi erzählt wie er mit seinem Erbsen-Gitter einige von euch inspiriert hat.
    Jetzt ist er ganz furchtbar stolz … 😉

  4. Schön, dein Waldmeister-Vergissmeinnicht-Blütenmeer! So schön, wie auch die anderen Impressionen aus deinem Garten.
    Die Idee mit dem Erbsenrankgitter ist toll. Leider habe ich meine Erbsen in kurzen Reihen und bräuchte somit gleich 9 kleine Gitterchen. Demnächst geht’s ja los mit dem Provisorium-Basteln für die Erbsenreihen. Jedes Jahr eine Arbeit, die ich gar nicht mag. Vielleicht lasse ich mir da dann doch auch was Neues einfallen, das ich wiederverwenden kann. Dein Gitter bringt mich da auf eine Idee, ich hab da doch noch was rumliegen – na, ich werde heute noch mal im „Materiallager“ in der Garage rumwühlen…
    Liebe Grüße, Margit

  5. 🙂 wieder wunderschöne Impressionen aus deinem Garten, liebe Ulrike. Ganz besonders schön find ich ja den Mix aus Waldmeister und Vergißmeinnicht! und die Heidelbeerblüten.

    Schöne Gartentage wünsch ich dir .. und natürlich gutes Gedeihen für eure Erbsen 🙂 Das Wetter ist ja erstmal traumhaft ..

    und was Emma so angestellt hat, les ich mir nachher noch durch 🙂

    liebe Grüße an dich 🙂
    Ocean

  6. Sieht doch super aus, die Hilfe. Wie gekauft. Sollte Michi sich patentieren lassen. Überhaupt sieht alles wunderschön aus. Was bei dir steht, erinnert mich an das, was bei mir steht – inklusive (wilder) Farne und Heidelbeere. Bei deiner kommen mehr Beeren als bei meiner. Im Vorjahr waren es übrigens mehr Blüten als in diesem.

    Lieben Gruß und viel Spaß im schönen Garten
    Barbara

    Mein Gott – da hatte ich mich doch glatt verrechnet. 3 + 9 sind immer noch 12 und nicht 11. *schäm* Ich gehe nun besser ins Bett.

  7. Eine tolle Idee das Erbsengitter. Aber ebenso passend für meine Wicken 🙂 !!! Danke für diesen Tipp (manchmal liegt das Gute so nah, aber man sieht’s einfach nicht!).
    Einen guten Wochenstart und liebe Grüsse,
    Barbara

Kommentare sind geschlossen.

© 2020 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑