Frühlingsanfang

Na, ist das nicht ein Wetter zum Helden zeugen? 😉

Ein bissel was ist daher nun auch bei uns im Garten schon passiert.
Natürlich zog es mich bei diesem sonnigen Wetter wie magisch in den hiesigen Gartenmarkt. Da bin ich mal locker einen Fuffi für ein paar Blümchen losgeworden. *grins*

21-3-11-Fruehlingsanfang-tulpen

Die (trotzdem wenigen) Farbkleckse lassen nun schon ein wenig „Gartengefühl“ aufkeimen, auch wenn ich noch nicht zum Gemüseteil zu bewegen war. Blödes Bein, blöde Schulter … 🙁

Unser „Gartenwohnzimmer“ ist grob gereinigt (Hochdruckreiniger und Scheibenputz-Aktion kommen aber erst zum Zuge, wenn es wärmer geworden ist), und die Möbel, die dort während des Winters untergestellt waren, sind wieder an ihren Platz geräumt.
Außerdem müssen – obwohl ich die eigentlich nicht leiden kann – ein paar Greifvogel-Aufkleber an die Scheiben, denn daran sind im letzten Jahr doch etliche Vögelchen zu Tode gekommen. Das müssen wir in diesem Jahr unbedingt verhindern …

21-3-11-Fruehlingsanfang001

Unter der Kiwilaube steht die Gartenbank wieder an ihrem Platz.

21-3-11-Fruehlingsanfang006

Ich muss mal schauen, ob ich irgendwo zwei kleine Tischchen im gleichen Holz finde, die wir dann rechts und links davon zum Abstellen von Getränken z.B. hinstellen können.

Auch hier kann man nun – neben den Blausternchen, die momentan nahezu aus der Erde explodieren – wieder in der Sonne sitzen.
Bald blühen dort (rechts hinter der Buchshecke) auch wieder viele, viele Narzissen. Deren Knospen sind schon weit hochgetrieben.

21-3-11-Fruehlingsanfang007

21-3-11-Fruehlingsanfang014

Stühlchen und Tisch stehen wieder auf der Teichterrasse. Die Taglilie (vorn) gibt bereits kräftig Gas.

21-3-11-Fruehlingsanfang002

Hier (siehe unten) am Teichrand wollen wir bald die Erde komplett rausnehmen – auch aus dem Uferbereich des Teiches, damit wir dieses blöde Papyrusgras eindämmen, das hat sich nämlich schon kräftig ins kleine Beet vorn ausgesät, und ich habe keine Lust auf Papyrusgras allüberall.
Dort werden wir dann Folie auslegen und das Ganze mit Sand auffüllen. Unser kleiner „Strand“ wird das dann … 😉

21-3-11-Fruehlingsanfang011

Buchs und Stauden aus dem Beet müssen wir dann halt woanders unterbringen. Mal schauen, im Vorgarten ist noch Platz, dort kann es ruhig noch voller und dichter werden, denn da vorn will ich nicht auch noch dauernd Unkraut jäten …

Am Donnerstag ist bei uns Strauchgut-Abfuhr. Dafür liegt schon einiges bereit, aber wir müssen in den Tagen bis dahin auch noch etliches schnibbeln …

21-3-11-Fruehlingsanfang012

Was nicht fertig wird, geht später dann durch unseren Turbo-Hächsler.

Ja, und auf der anderen Seite des Hauses strahlen endlich wieder die Forsytien … 🙂

21-3-11-Fruehlingsanfang019

Ich hab übrigens gerade mal in den März-Archiven der vergangenen Jahre nachgeschaut. Im Vergleich dazu sind wir in diesem Jahr ziemlich spät.

1 Kommentar

  1. Dieser Frühling ist bisher wirklich ein Traum, bringt aber auch jede Menge Arbeit mit. Aber wenn’s so schön ist, dann macht man das ja auch gerne. – Gute Besserung für Arm und Bein.
    Lieben Gruß
    Elke

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑