Gemüsegärtchen im Juni

Wenn man bedenkt wie das Ganze mal angefangen hat, sieht es jetzt doch schon ganz hübsch wild aus, was?

20juni09_nah011

Schöne, dicke Blütenstände der Kartoffelsorte „Solara“

20juni09_nah018

Sogar die nachgelegten Bohnen kommen mittlerweile.

20juni09_nah014

Die erste Chili-Blüte

20juni09_nah017

Die Erbsenschoten sehen zwar schon recht dick aus, aber die Erbsen darin dürfen noch ein bissel wachsen.

20juni09_nah015

Einen der Blumenköhler im kleinen Beet vorm Kompost können wir bald verspeisen.

20juni09_nah022

Auch den Wirsing dort können wir bald ernten.

20juni09_nah023

So langsam wirds also wirklich zum Naschgarten. 😉

1 Kommentar

  1. Wild? Naja, bei dir sieht’s doch schön ordentlich, aber dennoch richtig nach guter Ernte aus! Bei mir sieht’s derzeit – nach 3tägigem sintflutartigem Starkregen und Sturm – wirklich wild aus.
    Um den Blumenkohl beneide ich dich ein bisschen. Mit Kohl habe ich große Probleme wegen der Raupen der Kohlweißlinge, die es bei uns zu Haus gibt und die jeglichen Kohl ratzfatz abfressen. Und Netze will ich nicht verwenden, die finde ich einfach nicht schön. Bei dir scheint das mit dem Kohl hingegen ganz wunderbar zu klappen – eine Pracht!
    Liebe Grüße, Margit

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑