Morgenstimmung

Kühl ist es geworden – am Morgen.
Vielleicht sind das die sogenannten „Eisheiligen“, zum Glück ohne Frost, denn der täte meinen kleinen Gurken- und Tomatenpflänzchen so GAR nicht gut.
Die Stauden wachsen und blühen nun explosionsartig los. Jetzt geht alles Schlag auf Schlag. Eigentlich müsste man jeden Tag neu fotografieren. *grins*

Ein paar Fotos unter der kühlen Morgensonne:

19Mai08 becken

Gleich vorn am Umpumpbecken eine erste Taglilienblüte und weiter hinten – zwischen dem Farn – eine Pfingstrose.

19Mai08 eingangTT

Zwei von diesen Azalee-Büschchen haben wir im Garten, und die blühen nun so strahlend, dass sie richtig leuchten. Hier (hinten) auch einige offenen Pfingstrosenblüten – die Akeleien blühen nun sowieso überall …

19Mai08 weinlaubeFelix1

Hier vor der Weinlaube gibts das zweite Azaleen-Büschlein.
Die Weinranken arbeiten sich nun langsam vorwärts.
Seht ihr, wer dort oben über das Weingerüst klettert? 😉

19Mai08 erdbeerenbluete

Rosa Erdbeerblüten in den Hängeampeln an der Laube.

Und hier der Blick von der Weinlaube aus:

19Mai08weinlaubenblick

Emmas Pinkelflecken sind schon ein bissel zugewachsen. Besonders jetzt nach den 2 Regentagen macht sich das bemerkbar.

19Mai08 gemuese1

Die Tomaten im kleinen Gemüsebeet haben nun ihre Rankstäbe zur Seite gestellt bekommen. Meine geliebten Erbsen wachsen am neuen Rankgitter hoch, und vorn ein paar Sellerie- und Salatpflänzchen.

19Mai08 gurken

Ach, was sind sie noch klein – meine Gurkenpflänzchen vor ihrem Rankgitter. Ich hoffe, dass sie die momentan doch recht frischen Nächte überstehen.
Auf Dodos Grab wächst so langsam das frisch eingesäte Gras …

19Mai08 wasserfall1

So langsam wirds grün – oben in unserer Wasserfall-Röhre vor der ehemaligen Hühnervilla.

19Mai08 wasserfall

Von der anderen Seite und etwas weiter weg sieht es in der Morgensonne so aus.

19Mai08 sumpfzone1

Die Pflanzen aus der Sumpfzone am Teich wachsen schon über den trennenden Damm. Da müssen wir aufpassen …

19Mai08 sumpfzone

Leider hab ich hier die Kamera nicht auf „Sonne“ eingestellt, so dass die besonders erhellten Teile sehr weiß erscheinen. Da muss ich noch dran arbeiten … 😉

19Mai08 sumpfzone2

Hier über die „Steintreppe“ kann man später, wenn das Wasser sich etwas erwärmt hat, in den Teich steigen und ein paar kleine Runden schwimmen. Das ist bei Hitze höchst erfrischend!

19Mai08 farn

Farne an der Teichterrasse bilden nun große Becher.

19Mai08 steinkasten

Die Bergenien am Steinkasten sind verblüht. Jetzt sind die Schwertlilien und Glockenblumen dabei, ihre Blüten zu öffnen.
(Eigentlich ist die Schwertlilienblüte hellblau. Sieht man hier auch nicht so richtig – ebenso wie die gelben Wasseririsblüten links. Nun ja …)

19Mai08 rhodo

In der Magnolien-Ecke ist nun der Rhododendron mit der Blüte an der Reihe. Es wird nicht mehr lange dauern, dann spielen Fingerhüte die Hauptrolle (nicht nur) in diesem Teil des Gartens.
Mit den Vergissmeinnicht und der roten Azalee geht es so langsam zuende …

Ah – im BR hat gerade „Querbeet“ angefangen.
Muss ich gucken … 😉

10 Kommentare

  1. Zurück zum Abdecken bei Kälte.
    Ich hatte 5 Krautstiele mit einem doppelten Flies gedeckt. Das Flies war etwas zu kurz, sodass ich eine Pflanze per Tontopf zudeckte.
    Die unter dem Flies sind prima weiter gewachsen, diejenige unter dem Blumentopf hat sich bis heute noch nicht erholt.
    Bei den 5 Pflanzen konnte ich schon zwei Mal ernten, die eine hat noch nichts geliefert.
    Das heisst für das nächste Jahr, im Mai alles unter das Flies!
    Gruss, Trudy

  2. Nach ein paar hektischen Tagen bei uns zu Hause..der Dachdecker war mit unserem Haus beschäftigt.
    Max, der Kater suchte das Weite, der Vorgarten hat gelitten und braucht eine neue Bepflanzung und die Fenster sind schmutzig, nun ist wieder Ruhe eingekehrt.
    Fotos unter:
    (guildwood.blogspot.com)

    Jetzt mache ich einen Spazierganng durch die Blogger Welt und sehe bei Dir einen herrlichen Garten und wunderbare Blumen.
    Manchmal wundere ich mich über die Natur, nach einem kalten Winter werden wir mit einer Fülle von Farben und Blumen beschert.
    LG Gisela

  3. @Trudy
    In *einer* Nacht hab ich in jenen Tagen meine kleinen Gurkenpflänzchen mal mit Blumentöpfchen abgedeckt – das wars. Und alles scheint die kühlen Nächte gut überstanden zu haben.

  4. Bei meinen Blogbesuchen stelle ich fest, daß wir Bayern ziemlich das Schlußlicht sind in puncto Vegetation. Hier sind noch späte Tulpen am Blühen und langsam kommt die Iris-Blüte auf Touren.
    Bei Dir sieht es richtig schön und gemütlich aus, war ein feiner Spaziergang.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße vom Wurzerl

  5. 🙂 da kann ich mich nur wiederholen .. einfach wunderschön bei Euch! da kommt man aus dem Knipsen gar nicht mehr raus, gell? so schön wie das alles grünt und blüht. Taglilien blühen bei uns auch grad .. eigentlich blüht momentan alles gleichzeitig auf 🙂

    ich wünsch dir ein schönes Wochenende und viel Spass beim Werkeln im Garten 🙂

    liebe Grüße an dich,
    Ocean

  6. Herrlich war er, der Spaziergang in deinem Garten.
    Sag mal, ich decke jede Nacht alle Sommergemüse zu, solange die Temperatur unter 10 Grad fällt.
    Du nicht?
    Liebe Grüsse, Trudy

  7. Hallo Ulrike,
    ein schöner Morgenspaziergang ist das! Und wie weit Dein Garten schon ist. Deinen Bildern sieht man bei den lichtdurchfluteten Bildern die Kälte gar nicht an. Aber mich hat es in den letzten Tagen davon abgehalten einen frühen Morgenspaziergang mit der Kamera zu machen. Und den Teichfilter morgens auszuwaschen war eine Zumutung. Aber der Sommer kommt ja hoffentlich erst noch.
    Liebe Grüße
    Silke

  8. Ein schöner Morgenspaziergang durch deinen romantischen Garten, liebe Ulrike. Dein Garten wirkt unheimlich ausgleichend, harmonisch – da möchte ich mich am liebsten gleich am Teich niederlassen und den ganzen Tag lang Seele baumeln.
    Herzliche Grüße, Margit

  9. Am Morgen früh oder dann am späten Nachmittag ist der Garten am schönsten (das ideale Licht!), wie auch deine Bilder beweisen. Ich beneide dich um deinen Schwimmteich 😉 !! Muss herrlich sein, sich dort bei heissem Wetter (das ja noch kommen wird!) schnell abzukühlen! Danke für diesen schönen Gartenrundgang, da blüht ja auch schon sehr vieles bei dir!
    LG, Barbara

  10. Hallo Ulrike,

    euer Garten ist wirklich wunderbar, und nachdem er jetzt in saftigm Grün dasteht, sieht man wie liebevoll und harmonisch er angelegt wurde.

    Queerbeet schau ich mir auch gerne an, zum Glück gibt es das Netz, denn durch den Urlaub habe ich die letzte Sendung verpasst. Dank dir, bin ich nun wieder auf dem neuesten Stand,

    liebe sonnige Grüsse Kalle

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑