Noch ein paar Antworten

Um noch ein paar Fragen zu beantworten:
Also unser Gesamtgrundstück ist 1050qm groß. Ich setz euch hier mal ein – zugegeben, sehr unscharfes – Bild von oben rein, damit ihr euch eine grobe Vorstellung von der Aufteilung machen könnt.

grundst erkl-g

Wie man sieht haben wir ein Eck-Grundstück, was im Winter natürlich viel Arbeit macht, wenn es geschneit hat oder glatt ist. Da ist im Fall des Falles jede Menge Schnee-Schippen oder Streuen angesagt, damit sich niemand auf die Nase legt. Auch Hecken-Meter kommen da einige zusammen – mit den jeweils verbundenen Fahrten zum Bauhof. *seufz*

Hier noch mal von ein bissel weiter weg, da ist es etwas schärfer.

Grundstueck1

Also quasi die gesamte „Spitze“ der Straßengabelung gehört zu uns. Das große, rote Dach – rechts „unter“ unserem Grundstück, gehört zu unserem Nachbarn, dem einmal die komplette Spitze gehörte, und der dort nach der Teilung neu gebaut hat und aus dem Haus, das nun nicht mehr ihm, sondern uns gehört, rübergezogen ist.
(Als wir ihm das alte Haus vor fast 13 Jahren abkauften, gab es allerdings viele der heute sichtbaren Dächer noch nicht … Viel Bauerei also während der letzten Jahre.)

Das rechtwinklig angebaute Wohnhaus mit der angebauten, breiten Doppelgarage nimmt natürlich eine Menge Platz ein, und es teilt den Garten in einen Vor- und einen Hintergarten, wobei der Vorgarten sich (vom Haupteingang aus gesehen) einmal links um das Haus zieht, bis er links neben der Garage wieder in die Einfahrt mündet.

Hier – hinter dem Törchen, das wir wegen Emmas Freiheitsdrang bauen mussten – der Blick auf den Teil, der direkt unter unserem Giebel liegt.

Vorgarten unterGiebel

Und hier der Blick in die andere Richtung.

Vorgarten WzTerr

Die kleine Terrasse vor der Wohnzimmertür.
Links das Fenster des Anbaues, in dem unser Esszimmer liegt.

Und hier noch mal weiter (die beiden Fotos kennt ihr schon) bis zum Tor neben der Garage.
Hier von innen …

08Stockrosen nebenGarage

… und hier von außen.

Vorgarten TorGarage

3 Kommentare

  1. Hallo Ulrike,
    da ich mir eine längere Computer-Abstinenz gegönnt habe, habe ich lange nicht mehr hereingeschaut. Bei Euch tut sich ja einiges.
    Deinen Garten im Überblick darzustellen, war eine gute Idee. Nur aus einzelnen Teilbeschreibungen sich ein Bild zu machen ist kaum möglich — jetzt kann ich mir alles viel besser vorstellen.
    Dass Ihr von der langen Grundstücksgrenze angenervt seid, kann ich verstehen. Bei unserem alten Haus hatten wir über fünfzig Meter Bürgersteig zu betreuen — und natürlich war unsere Seite die, an der sich der ganze Dreck von der Straße ablagerte. Jetzt haben wir noch nicht einmal 20 Meter, da das Grundstück vorn ganz schmal ist und nach hinten ausfächert. Luxus!

    Corinnas letzter Blogeintrag: Kulturfolger

  2. Ulrike

    5. August 2008 at 21:43

    Hi liebes Wurzerl,
    ja, ich hab mir gedacht, dass es mal gut wäre, wenn ihr euch etwas besser vorstellen könnt, wovon ich bei den einzelnen Garten-„Räumen“ rede. 😉
    Hatte vergessen, die Lage der Kiwi- und der Weinlaube mit einzutragen. Die müsste man nun aber auch finden können …

  3. Liebe Ulrike, jetzt habe ich mich aber rauf- und runtergearbeitet. Das sind ja sehr informative Lage-Gartenposts gewesen, mit Kloeinschub, pardon, Spinnennachwuchs meinte ich natürlich.
    Euer Teich ist einfach immer ein Schmuckstück und dekorativ zu jeder Zeit. Und nun kann ich mir das alles noch viiiiiiel besser vorstellen. Prima!!!
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    Wurzerl

    Wurzerls letzter Blogeintrag: DIE GEWINNER SIND…!!! AND THE WINNERS ARE…!!!

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑