Noch mehr Garten-Gäste

Ich wunderte mich schon darüber, dass der Walnusshaufen, den der Michi-Mann auf dem Weg neben dem Walnussbaum zusammengekehrt hatte, während der letzten Tage immer weniger wurde, und ich schob es auf unsere Ratten-Gäste im Garten. (Nun ja, ganz unbeteiligt sind sie vermutlich dabei auch nicht …)
Aber heute Morgen entdeckte ich jemanden, der vermutlich der Hauptbeteiligte an der „Entführung“ unserer aussortierten Walnüsse ist.

Auf diesen neuen Gast aufmerksam hat mich eigentlich der Felixkater gemacht, der – als ich heute Morgen das erste Mal aus dem Fenster sah – unterm Kirschbaum saß und interessiert nach oben schaute. Das tat ich dann auch und stellte fest, dass offenbar nicht nur Felix an diesem neuen Garten-Gast sehr interessiert war. Auch eine Drossel schaute sich das fremde Tier in ihrem Revier ganz genau an.

Eichhoernchen08001

Nachdem ich den Felix ins Haus gerufen und endlich die Kamera parat hatte, wusste das Eichhörnchen wohl zunächst nicht so recht, was es machen sollte. Eine ganze Weile saß es noch starr im Baum.
Dann schoss es plötzlich nach unten auf die Wiese.

Eichhoernchen08004

Nee, das schien ihm dann doch zu unsicher. Konnte man ausschließen, dass dieses Katzenviech nicht plötzlich zurückkäme …?
Also wieder rauf auf dem Baum.

Eichhoernchen08003

(Leider ziemlich verwackelt – die beiden letzten Bilder, weil das alles so wahnsinnig schnell ging und ich mit der Kamera – und ohne Brille auf der Nase – kaum mitkam …)

Nun ging es oben im Kirschbaum bis ganz ans Ende eines der Zweige …

Eichhoernchen08007

Ausschnitt:

eichhoernchen4

… und dann – schwups – rüber in den Maronen-Baum.

Eichhoernchen08009

Dort ein kurzes Verweilen, dann – nochmal schwups – rüber auf die Linde vor der Hecke, und weg war unser neuer Garten-Gast.

Bin gespannt, ob demnächst in der Nachbarschaft überall Walnussbäume sprießen … 😉

6 Kommentare

  1. Diese „Räuber“ sieht man doch gern in seinem Garten. Ich wäre froh, wenn mir endlich auch mal wieder eins vor die Linse käme…

    kalles letzter Blogeintrag: Im Labyrinth

  2. Eichhörnchen sind einfach eine Bereicherung für jeden Garten (..finde ich) und hoffe das auch bei uns sich bald welche zuhause fühlen.. 😉

    Klauss letzter Blogeintrag: Baustellenromantik

  3. Wie praktisch für das Eichhörnchen, wenn es sich so nahe seinen Wintervorrat holen kann. Diesen kleinen, flinken Kerlchen zuzuschauen ist doch ein echtes Vergnügen….schön, dass du überhaupt ans Holen der Kamera gedacht und diese lustigen Schnappschüsse gemacht hast. Ich wäre wahrscheinlich einfach stehen geblieben und hätte geschaut 😉 !! Zu uns verirrt sich auch ab und zu mal ein Eichhörnchen aus dem nahen Wald (Ratten zum Glück noch nicht, dafür Feldmäusse en masse!).
    Liebe Grüsse, Barbara

    Barbaras letzter Blogeintrag: Verbena bonariensis

  4. nein- der Elch lebt bestimmt noch, aber er hat sich dann am Montag noch die letzten Äpfel geholt, Abends im dunkeln, obwohl die Schubkarre direkt am Haus stand und ein grosser Hüpfball von den Kindern drauf lag.
    Die Elche kommen jeden Herbst zu uns, da wir 3 alte, grosse Apfelbäume haben, jedesmal wieder beeindruckend diese grossen Tiere…
    Danke für deinen Kommentar.
    Johanna

    johannas letzter Blogeintrag: Vorher-Nachher / innan-efter

  5. n’abend,
    ja- die Eichhörnchen, ich glaub wir haben leider keine mehr, naja- im Wald wird es schon noch einige geben, aber hier auf unserem Grundstück verbellt meine Hund alle und die, welche sie nicht verbellt holt sich unser Kater, ja- richtig gehört… er holt sie sich und frisst sie auf, hab schon einige Eichhörnchen-Schwänze gefunden… neulich konnte ich eines wieder befreien…
    Auch wir haben Garten-Gäste, aber grösserer Art…(siehe meinen blog)
    Du bist ja auch noch richtig fleissig im Garten, hier ist es schon so sehr Herbst, da hab ich dann immer nicht mehr so richtig die Motivation…
    schöne Woche noch.
    Johanna

    johannas letzter Blogeintrag: Vorher-Nachher / innan-efter

  6. na aber hallo Ulrike, du wirst ja am Morgen nett begrüßt, das erleben Stadtmenschen mal nie…gefällt mir sowas…und dem Eichhörnchen gefiel es bei euch bestimmt auch…ich nehme immer viele Nüsse mit in den Garten, knacke sie und laß sie dann von den Meisen holen…auf dem Friedhof werfe ich sie mit Schale hin, da werden sie abgeholt…

    schöne Woche noch von
    Saba

    Sabas letzter Blogeintrag: vorletzter Garteneinsatz…

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑