Sorgen um den Kirschbaum

Um unseren Kirschbaum mache ich mir momentan wieder Sorgen. Vor ein paar Jahren haben wir ihn extrem zurückgeschnitten, weil seine Zweige sich zum Teil seltsam bogen, weil ganze Blütenbüschel vertrockneten und angesetzte Früchte sich wieder zurückentwickelten und abfielen, und weil die neuen Triebspitzen zunächst normal wuchsen, sich dann aber immer wieder einkringelten und damit das Wachstum gestoppt war.

Leider geht es damit aktuell wieder los:

Kirschbaum08bluetenvertr

Kirschbaum08 triebspitzen

Kirschbaum08 triebspitzen1

In diesem Jahr wird es nur wenige Kirschen geben. 🙁

Das mit den Triebspitzen verursachen wohl Ameisen, die dort ihre Läusezucht betreiben. Deshalb hatten wir eigentlich von Anfang an Leimringe am Stamm. Viel hat das aber auch nicht geholfen. Inzwischen hängen Blumentöpfe mit Stroh im Baum – als Wohnungen für Ohrenkneifer. Aber auch für sie ist die Arbeit – jetzt, da der Baum zunächst wieder kräftig gewachsen ist – inzwischen wohl zu viel …

Diese seltsam gebogenen Zweige haben wir (bis jetzt) zum Glück noch nicht wieder.

Schön wäre es, wenn man irgendein Mittel auf oder (vielleicht als Sticks) in den Boden geben könnte. Wäre ZU schade, wenn wir den Baum absägen müssten …
Hat jemand einen Tipp?

4 Kommentare

  1. Heute habe ich bei meiner Zierkirsche genau das gleiche Krankheitsbild gesehen und an deinen post denken müssen. Vielleicht weiss ja wirklich jemand um welches Schadbild es sich bei deinem Kirschbaum hier handelt, bzw. wer der Auslöser dafür ist.
    Liebe Grüsse, Barbara

  2. guten morgen,
    ja- so eine morgen Runde im Garten ist schon schön… ich komme nur zur Zeit nicht zu so viel… Hier fängt auch alles an zu wachsen, aber wir hängen noch hinterher… Ich würde mit dem Kirschbaum erst einmal versuchen die befallenen Stellen abzuschneiden und zu verbrennen.
    Bei mir sind Läuse und Ameisen im Jasmin… ich hoffe er blüht bald trotzdem ein bischen. Dein Sumpf-Blutauge gefällt mir richtig gut, auch sonst sieht dein Garten so aus, als ob man kaum noch durchgehen kann… alles zugewachsen = wunderschön.
    liebe grüsse
    Johanna

  3. Danke für den Samentipp, liebe Sunny.
    Inzwischen hab ich durch die Kommentare bei dir ja schon herausgefunden, dass es sich bei den tollen Blüten auf deiner Fensterbank um Schönmalven handelt.
    Falls ich hier in der Umgebung keine Samen bekomme, werde ich deinen Tipp zur Bestellung nutzen. 😉

  4. Deine Gartenfotos sind wieder so schön, liebe Ulrike. Aber für deinen kranken Kirschbaum hab ich leider keinen Tipp. Das wär wirklich schade, wenn du ihn nicht retten könntest. Sicher weiss jemand, was man tun kann.
    Mich erinnert das immer an die schöne Süßkirsche in unserem Garten, die mein Vater selbst mit viel Liebe veredelt hatte. Einges Tages mussten wir wegen Eigenbedarfsanspruch raus aus dem Garten. Später, wenn wir dort spazieren gingen, schauten wir traurig auf das Bäumchen, das inzwischen ordentlich gewachsen war.

    Schau mal hier, liebe Ulrike:

    http://www.samenhaus.de/Blumensamen/Schoenmalve-Bella-Mix-F1-Hybride-mehrjaehrig::722.html

    Ich wünsch` dir eine schöne Woche und den kirschbaumrettenden Tipp,

    liebe Grüße, Sunny

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑