Wie gehts der Spinnenmama?

Achtung: Nachtrag 29. August – siehe unten

Mit bloßem Auge kann ich kaum was erkennen – selbst mit der Lupe gehts kaum. Ich kann also nicht sagen, ob sich in diesem weißen Kinderbeutel schon was rührt. Wenn überhaupt, dann geht es nur mit der Kamera, und ihr wisst mittlerweile ja, dass ich bei solchen Nahaufnahmen kaum die Hände richtig ruhig halten kann. Die meisten Fotos werden also nix.

Gut, ich könnte es mal mit dem Stativ versuchen (mach ich vielleicht auch, wenn klar ist, dass da kleine Spinnenkinder herumwuseln), aber das ist mir momentan noch zu umständlich.

Deshalb erst mal wieder zwei Fotos von eben:

spinnenmama3

spinnenmama2
Da scheint mir ein etwas größeres Kügelchen aus dem Kokon herauszuragen, seht ihr das auch?

Aber – der Kokon wird dicker, und es sieht so aus, als würde er auch lockerer. Sie hat mehr Netz drumherum gesponnen. (Vielleicht damit ihre Kinder bald besser herumturnen können.)

Vor ein paar Tagen wollte eine andere Spinne mal gucken kommen. Eine kleine Drohgebärde von unserer Spinnenmama, und die hat zugesehen, dass sie Land gewinnt. Sie passt also wirklich gut auf … 😉

So langsam freue ich mich drauf, dass das hoffentlich bald alles vorbei ist und ich die Ecke mal wieder auswischen kann … *grins*

Nachtrag 29. August 2008, Mittags:

spinneMutter

Na? Haltet ihr die beiden kleinen Tierchen rechts oben über der Spinnenmama auch für zwei ihrer Kinder?
Sieht so aus, als wäre es endlich so weit …

Ah, und hier noch ein wenig näher und deutlicher:

spinnenMutter1

Da ist ja schon ein ordentliches Gewusel im Kokon, und Ausreißer gibts tatsächlich auch bereits …

3 Kommentare

  1. Ulrike

    30. August 2008 at 15:40

    Ja, Johanna, der hat gaaaanz viel Wasser gekriegt. Besonders während der ersten 14 Tage. Und in der Zeit hats zusätzlich auch immer noch kräftig geregnet. Also an zu wenig Wasser kanns nicht liegen …
    Ich glaube auch, dass es im kommenden Jahr besser wird. 😉

  2. also ich mag diese Tierchen ja überhaupt nicht, draussen können die ja machen was sie wollen, aber im Haus mag ich sie echt nicht… aber interessant deine Fotostudien…
    Habt ihr euren Rollrasen auch regelmässig gegossen??? aber sieht trotzdem klasse aus. Nächstes jahr sieht man bestimmt nix mehr…

    johannas letzter Blogeintrag: Black and white

  3. .. ja klar, das sind kleine Spinnen .. wow, super Fotos sind das, liebe Ulrike! diese Tierchen find ich ja höchst faszinierend, hab so eine Entwicklung aber noch nie „live“ beobachten können.

    Hast du noch weiter fotografiert – wie es mit dem Kokon weiterging?

    schonmal ein wunderschönes Wochenende euch allen, und ein *wedelwedel* vom Monsterchen zu Emma 😉

    liebe Grüße,

    Ocean

    Oceans letzter Blogeintrag: Ostsee-Impressionen, Hundi .. / Frage – koennt Ihr Unabaenderliches gut hinnehmen und akzeptieren?

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑