„Archäologische“ Entdeckung im eigenen Garten!

Also das war wirklich ein Ding! Wir hatten völlig vergessen, dass wir ja auch das ganze Stück vor dem momentan neu gepflasterten Eingang zum Wohnzimmer mal gepflastert hatten. Mit den Jahren war so viel Gras/Grünzeugs drüber gewachsen, dass wir das immer ganz normal mitgemäht haben und gar nicht mehr dran dachten, dass darunter ja Steine sind!
Und gestern?
Als unsere Steine vor der Tür fertig verlegt waren, wollte der Michi-Mann den Rest mal ein bissel schön machen, schrappte dabei mit der Schippe davor herum und … entdeckte die alte Pflasterung neu. 😉

Aber von vorn:

Ich hatte also alle alten Natur-Pflastersteine vor der Wohnzimmertür herausgenommen. Am Nachmittag dann hat Michi mit der Neupflasterung begonnen.

WZ-neu-gepflastert-Aug2013 0002

WZ-neu-gepflastert-Aug2013 0006

Schließlich Sand drauf, …

WZ-neu-gepflastert-Aug2013 0007

… in die Fugen gefegt, und dann erst mal „Familienpause“ gemacht – bis zum nächsten Tag.

WZ-neu-gepflastert-Aug2013 0013

Am nächsten Tag dann ein bissel an der „Rasen“-Kante herumbeschrabbt, und – siehe da – wir haben wieder eine richtige, kleine Terrasse, von der nur die 3 großen Natursteinplatten noch nicht völlig überwuchert waren …!
Eine Freundin hat das am Abend „archäologische Entdeckung im eigenen Garten“ genannt. Ja, so kommt uns das jetzt auch vor … *grins*

Taraa – und da ist sie (wieder). 😉

WZ-Pflasterung2 0001

Ein paar Blümchen – Herbstastern in 3 verschiedenen Farben und weiße Glockenblumen – in das kleine Beet unter dem Schornstein gepflanzt, …

WZ-Pflasterung2_0006

WZ-Pflasterung2 0003

… und schon haben wir wieder einen Sitzplatz, den wir nicht mehr „mähen“ müssen … 😉
(Zum Vergleich schaue man sich am besten nochmal das „Familien-Pausen-Bild“, oder die Bilder im letzten Beitrag an.)

WZ-Pflasterung2 0004

WZ-Pflasterung2_0005

Jetzt muss nur an den jetzt noch „erdigen“ Stellen wieder Gras wachsen. 😉

4 Kommentare

  1. Nach all den Jahren sehen die Natursteinplatten richtig gut aus.

  2. Ulrike

    1. September 2013 at 12:10

    Ja, Llewella, ich hab mich auch gewundert, dass ich das vergessen habe. Ist aber immerhin nun auch schon ca. 15 Jahre her gewesen … 😉

    Na, Sisah – *lach* – ihr DENKT wenigstens dran, dass da mal etwas gepflastert war. Wir müssen das völlig verdrängt haben … ;-)))

  3. Altertümer können ganz frisch aussehen:-)
    Wir haben eine ähnlich gepflasterte Einfahrt, die hin und wieder in Schweiß treibender Arbeit freigelegt wird. Leider finden sehr viele Pflanzensamen, das man dort sehr gut keimen kann- und haste nich gesehen- ist alles wieder zugewachsen..Auffahrt hin oder her. Unser schlauer Nachbar- seines Zeichens Steinsetzmeister- schlug vor, sie besser zu versiegeln….Ich schwitze lieber alle zwei Jahre, ansonsten wird gemäht.
    LG
    Sisah

  4. Ja, manchmal ist es wirklich spannend, was man so vergessen kann…

    Toll, daß ihr jetzt diesen schönen „neuen“ Sitzplatz habt.

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑