Kategorie: Mein Haus (Seite 2 von 7)

Während der letzten 2-3 Wochen …

… hat sich bei uns einiges getan. In erster Linie mal etwas, das nix mit dem Garten zu tun hat, obwohl … irgendwie schon doch …

Teile unseres Hauses sind neu verfugt worden. Und man GLAUBT ja garnicht, was DAS für einen Dreck macht! Ich freu mich zwar, dass wir es haben machen lassen, aber NOCH einmal … nee, vorerst nicht.

Hier erst mal das Ergebnis auf der Kreyenburg-Seite. Nun haben wir von Michis Werkstattanbau an der Garage bis hinten zur Wohnzimmerwand überall die gleichen Fugen. Ein sehr viel einheitlicheres Bild also.

fugenerneuerung2014-impraegnierung-nachtrag_1286

Der ganze Dreck ist zwar noch nicht wieder weg, man sieht es z.B. im kleinen Beetchen unterm Schornstein, aber das ist jetzt nur noch eine Frage der Zeit und der Lust. Auf jeden Fall sitze es sich hier schon mal sehr viel schöner. 😉

fugenerneuerung2014-impraegnierung-nachtrag_1288

Und die Kräuter vorm Esszimmerfenster lassen sich viel hübscher ernten, …

fugenerneuerung2014-nachimpraegnierung_1283

… zumal der Blick aus diesem Fenster nun auf eine viel hübschere Wand fällt. Vorher gab es dort noch Reste eines Abbruchs zu sehen, hässliche Flecken und ausgefranste Fugen. Teilweise wurden auch neue alte Steine eingesetzt.
Demnächst wird Michi unser altes Metallwaschbecken dort wieder anbauen …

fugenerneuerung2014-kreyenburg2_1252

Das alte Zwischenstück haben wir natürlich gleich mit machen lassen.

Auf der Hofseite ist fugenmäßig auch etwas passiert, wie man sieht. Das geht nun bis ganz hinten um die Ecke und um die Haustür hinweg.

fugenerneuerung2014-nachimpraegnierung_1263

Statt der Glasbausteine neben der hinteren Eingangstür und hinten, nach dem Wohnzimmerfenster, kommen demnächst Fenster rein. Das wird – neben den neuen Fugen auch hier – ebenfalls nochmal eine Menge ausmachen.

fugenerneuerung2014-nachimpraegnierung_1273

Genug Haus – nun kurz noch zum Garten. Der sah, nachdem die Fugen ausgeflext waren, aus wie … ja, kann man ruhig sagen: wie Sau! Alles war mit einem hässlichen Grauschleier überzogen.
Nachdem wir – so gut es ging – alles mehrmals abgespritzt hatten, kam uns ziemlich heftiger Regen zu Hilfe. Und nun kann man so langsam wieder von einem frisch grünen Garten reden. 😉

fugenerneuerung2014-nachimpraegnierung_1268

fugenerneuerung2014-nachimpraegnierung_1271

Ja, und nicht nur unsere Fugen sind neu, auch unser alter Sonnenschirm hatte den Geist aufgegeben, ließ sich nicht mehr hochkurbeln und musste erneuert werden. Hier lehnt er noch am Baum und wartet darauf, dass wir mit ihm zum Wertstoffhof fahren.

fugenerneuerung2014-nachimpraegnierung_1276

Der Neue ist nun mal grün, und – wie ich gerade sehe – sogar das Schildchen hängt noch dran. 😉

fugenerneuerung2014-nachimpraegnierung_1279

Muss ich gleich mal abmachen, und dann hoffe ich, dass ich heute nicht zu viel Arbeit habe (mit meinem Buchcover-Kram etc.) und die wieder eingetretene Ruhe erst mal ein bissel genießen kann. 😉
Ob das aber draußen sein wird, weiß ich noch nicht. Wird ja schon wieder knalleheiß heute …

Amaryllis aus dem Bakker-Paket

Ich hatte doch vor einigen Wochen von diesem riesigen Bakker-Paket voller Blumenzwiebeln berichtet. Im Haus tut sich da schon etwas Großartiges, denn u.a. war auch eine Amaryllis-Zwiebel dabei.

Bakker-Amaryllis_0178

In dieser Zwiebel war eine ganz andere Power als in meiner überwinterten – siehe rechter Topf. Und die Farbe(n) finde ich auch ganz toll.
Dank nochmal an Bakker! 😉
Ja, und auch im Garten sieht man erste Spitzen aus der Erde ragen …
Ich freu mich schon auf den Frühling!

Fein gemacht

Herrliches Wetter momentan. Endlich lohnte sich mal das Saubermachen und die Sonne brachte die nötige Motivation.
Unser Kaminhäuschen hatte es extrem nötig.

Nun kommt man locker wieder hinein und muss sich nicht mehr um haufenweise Pröddel und Spinnweben kämpfen, und nachdem im letzten Jahr das Dach neu abgedichtet wurde, rieselt auch nix mehr von der Decke … 😉

Juli2013-sauber-gemacht 0037

Über den Winter hatten wir es mit allen möglichen Klamotten vollgestopft. Spinnen etc. hatten sich in aller Ruhe ihre Behausungen bauen können. Dem hat der Staubsauger ein Ende gesetzt. Die Gardinen sind jetzt gewaschen und auch alles Übrige feucht abgewischt. Nun kann man sich darin wieder wohlfühlen.
So auch der Paulemann. 😉

Juli2013-sauber-gemacht 0005

Juli2013-sauber-gemacht 0038

Die Veranda hatte es ebenfalls nötig. Hier lag noch das Laub vom Herbst herum. Hier hat der Michi-Mann mit dem Hochdruckreiniger gewerkelt.

Juli2013-sauber-gemacht 0006

Ach, und der Gasgrill – da hinten – muss noch weg. Heute Abend packen wir etliche Sachen – z.B. alte Sitz-Möbel aus dem Kaminhäuschen, alte Teppiche und ganz viel ausrangierter Kleinkram – zum Sperrmüll an die Straße. Da kommt er dazu …

Juli2013-sauber-gemacht 0013

Endlich ist auch das Edelstahlgeländer am Balkon – nach dem 3. Versuch – richtig und gerade eingesetzt. Wir finden, es sieht bedeutend schöner aus, als das alte Ding mit den weißen Plastikbrettern. Jetzt stört mich nur noch die Sat-Schüssel. Die muss irgendwann ins Dach daneben integriert werden.

Juli2013-sauber-gemacht 0048

Aufgeräumt und sauber gemacht haben wir endlich auch mal wieder unseren Heizungs- und Getränkeraum.

MalerTeil3-4-sauber-gemacht-Juli2013 0006

Nun passt neben mein Maronenöfchen auch wieder etwas auf das Brett vorm Fenster, (was demnächst hoffentlich durch ein „richtiges“ Fensterchen ausgetauscht wird). Unser Fenstermann will sich bemühen, jemanden zu finden, der eine solche Sonderanfertigung überhaupt macht …

Auch ansonsten ist es bei uns im Haus weitergegangen mit der Renoviererei. Der letzte Teil unseres Wohnzimmers ist nun auch endlich gestrichen – nur noch nicht wieder alles eingeräumt. (Und die Emma hat mal wieder ihre Decke vom Sessel geschmissen, sehe ich gerade. Außerdem bekommt der zarte Gelb-Ton der Wand beim Fotografieren gern mal einen Grünstich …)

MalerTeil3-4-sauber-gemacht-Juli2013 0003

Genauso wie unser Esszimmer.

MalerTeil3-4-sauber-gemacht-Juli2013 0010

MalerTeil3-4-sauber-gemacht-Juli2013 0011

Da wird das linke Fenster demnächst auch noch gegen ein zweiflügeliges ausgetauscht. Diese schwarzen Dichtungen lösen sich in Wohlgefallen auf und ruinieren jeden Putzlappen.
OK, hätten wir uns auch eher überlegen können, beide Fenster gleichzeitig neu, aber der mögliche Austausch kam uns leider erst vor einigen Tagen in den Sinn. Nun ja …

Wir machen drei Kreuze, wenn die Renovierungen bald ein Ende haben. Aber nun ist es ja nicht mehr viel, und bisher hat es sich gelohnt, finden wir. 😉

Etwas Blütensonne …

… hinter dem neuen, endlich zweiflügeligen Fenster im Esszimmer, das man nun auch tatsächlich ganz öffnen, nicht nur kippen kann. Herrlich! 😉

Fenster-neu-2013

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2018 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑