Kategorie: Gärtner bei der Arbeit (Seite 2 von 4)

Die Gärtner-Jungs mal wieder – Teil 1

So, unsere Gärtner-Jungs, Sebastian und Jens vom Neuenkirchener Gartenbau-Betrieb Elfring sind wieder da!

00-gaertner-teil1-19juni2017_0461

Einige Arbeiten haben sie bereits hinter sich. Z.B. den Heckenteil mit dem Gartentörchen und die Buchenhecke vorn.

00-gaertner-teil1-19juni2017_0452

Auch der Rotbuchen-„Schirm“ ist wieder in Form.

00-gaertner-teil1-19juni2017_0453

Hier von der Straße aus gesehen.
Auch die vielen Lindentriebe an den Stämmen bei den jedes Jahr im Herbst beschnittenen und kugelig wachsenden Linden sind nun weg, …

00-gaertner-teil1-19juni2017_0454

… und die Kugel vorm Eingang ist wieder rund.

00-gaertner-teil1-19juni2017_0463

Nachdem sie auch die kleine Ligusterhecke an der Grundstücksecke beschnibbelt haben, waren sie dann bei der Hecke an der Seite.

00-gaertner-teil1-19juni2017_0455

Erst von außen, …

00-gaertner-teil1-19juni2017_0456

00-gaertner-teil1-19juni2017_0457

… bis zur Garageneinfahrt.
Erst mal nur die Buchenhecke, die Koniferen kommen im Herbst wieder an die Reihe.

00-gaertner-teil1-19juni2017_0458

Dann von innen.

00-gaertner-teil3-19juni2017_0489

Jetzt freuen sich meine Augen wieder, wenn ich aus dem Esszimmerfenster schaue. 😉

00-gaertner-teil1-19juni2017_0459

00-gaertner-teil1-19juni2017_0460

Gleich wird der alte Holzzaun auf der Appelwiese abgebaut, weggebracht und das neue Zaunmaterial geholt.
Gibts dann in Teil 2.

Gärtner – Herbstschnitt 2016 – Teil 2

Eben waren unsere Gärtner-Jungs nochmal hier. Vor 2 Tagen waren sie ja noch nicht fertig geworden, nur die Kreyenburg-Seite war erledigt. Heute also der Rest vor dem Haus – am Hasenhügel entlang. Zunächst wurden Akazien und Buchs vor der Haustür zurückgestutzt.

00

Natürlich auch die Hecke neben dem Gartentörchen. Von innen …

00

… und von außen.

00

Dann war die viel zu breite Buchenhecke am Hasenhügel entlang an der Reihe.
Auch unsere beiden Linden hinter der Hecke mussten zurück bis an die Haupt-Äste. So treiben sie im Frühjahr immer schön kugelig wieder aus.

00

SO gehts nun wieder, der Blick aus der Haustür ist wieder frei. 😉

00

Die letzte Pflanze der Buchenhecke haben die Jungs hier an der Grundstücksecke abgesägt. (Man siehts an der hellen Schnittstelle am Boden.) So schließt die Hecke nun bündig mit dem Zaun ab, und die Nachbarn haben eine bessere Sicht auf die Straße, wenn sie rückwärts aus ihrer Einfahrt fahren.
Da hätten wir auch schon mal eher drauf kommen können … 😉

00

Hier nochmal in die andere Richtung geschaut.
Insgesamt ist die Hecke nun bedeutend weniger breit als vorher. Man siehts am dunkleren Boden davor. Da ist nun mehr Platz. Wird wohl mit Gras wieder zuwachsen. Sowas kommt ja immer von ganz allein, besonders, wenn regelmäßig gemäht wird.

00

Zurück in den Garten, …

00

…, denn dort musste vom Flieder noch etwas ab. Auf dem Weg zur Teichterrasse lief man nämlich Gefahr, sich den Kopf zu stoßen, wenn man nicht aufpasste.
00

Aber SO gehts wieder. 😉

Gärtner – Herbstschnitt 2016 – Teil 1

Unsere Gärtner-Jungs waren gestern mal wieder hier. Vor dem Winter war noch einiges zu tun, denn ich mag es nicht, wenn die Hecken etc. den ganzen Winter über zippelig aussehen. Außerdem treiben sie im Frühjahr auch gleichmäßiger neu aus.

Also haben Jens und Sebastian gestern zunächst mal an der Hecke neben der Appelwiese losgelegt. Dort musste ordentlich zurückgeschnitten werden, erst mal von außen, später dann auch von innen. Aber dazu gleich mehr …

00

Bis zu dieser Ecke zum neu bebauten Nachbargrundstück kommt von innen nämlich ein neuer Zaun hin. Zunächst mal nur auf unserer Seite. Das Stück zur Nachbarin ist später dran, wenn das Haus fertig ist, und da teilen wir uns dann die Kosten.
Wir können unseren Teil des Zaunes aber erst setzen lassen, wenn der Bau-Stromkasten an dieser Stelle weg ist. Doch die Elektriker im Neubau sind bereits bei der Arbeit – kann also nicht mehr allzu lange dauern, bis das mit dem Strom anders läuft …

00

Danach hat der Jens innen im Garten weitergeschnibbelt, und Sebastian musste mit Hilfe des Hubgerätes die kleinen Straßenbäumchen noch beschneiden, später auch den Heckenteil neben Garage und Haus.
Ist bei uns an der Kreyenburg – einer der beiden Straßen, an denen unser Eckhaus liegt – ja ein ewig langes Stück von ganz vorn am Haus (Hasenhügel) – vorbei an der Garage, bis ganz hinten zur Appelwiese und zur Grenze mit dem Nachbarn. Im Winter ist das Schnee-Schippen besonders dort immer eine Menge Arbeit!
Vorn – am Hasenhügel entlang – gibts ohnehin nur Wiese. Zum Glück kann der Schnee dort liegen bleiben!

00

Hier ist außen nun schon mal – bis aufs Aufräumen – so weit fertig. Jens hilft dabei, die Hecken-Zwischenräume sauber zu machen.
Auch 2 der kleinen Straßenbäumchen sind bereits fertig rund geschnitten.
(Zum Glück stand das Bau-Klo für den Neubau nebenan weit genug weg von der Hecke! Da der Riesenkran mittlerweile weg ist, könnte man das Teil auch ruhig aufs Baugrundstück selbst stellen, da ist inzwischen genug Platz dafür!)

00

Innen hatte Jens bei diesem Heckenabschnitt zuvor so weit zurückgeschnitten, dass der Holzzaun frei war. Der ist alt und an vielen Stellen morsch und kommt vorm Setzen des neuen Zauns ganz weg.

00

Danach waren die Liguster- und die Thujahecke vom Gemüsegarten aus an der Reihe.

00

Weiter gings mit der Thujahecke am Teich. Erst mal zur rechten Seite …

00

… dann zur linken, und schließlich war auch das fertig.

00

00

Die Zippel hinter der linken Seite ist Sache des Nachbarn dort. Die Hecke ist einfach zu breit, so dass die Heckenscheren nicht so weit reichten. Sonst hätten die Jungs es gleich mitgemacht.

Die Kreyenburg-Seite war mitsamt der letzten 4 Straßenbäumchen auch schon mal erledigt, …

00

… und da der Hubwagen nun einmal zur Verfügung stand, kamen auch die 2 großen Ahorn-Bäume vorm Haus noch in den Genuss, wieder zurückgestutzt zu werden.

00

Dabei fiel auch nochmal jede Menge Schnittgut an. Mehrmals musste der Jens das Zeugs mit dem kleinen Lastwagen wegbringen, weil nix mehr drauf passte.

00

Und aufgeräumt.
(Fotografiert aber erst heute – an diesem fiesen Regentag …)

00. ErsterRegen-nachDuerre 19Okt2016_7996

Mehr war während der Arbeitszeit dieses Tages nicht zu schaffen.
Der Rest dann am Donnerstag, z.B. hier:

00

… und hier:

00. ErsterRegen-nachDuerre 19Okt2016_7998

Hoffentlich ist dann das Wetter besser als heute!
Heute regnet es bis jetzt den ganzen Tag lang in Strömen.

00. ErsterRegen-nachDuerre 19Okt2016_7993
Aber das ist auch gut so, bei so viel Wasser von oben kann der Teich nach der langen Dürre und Hitze jetzt endlich mal wieder voll werden. 😉

Zeit für Gärtner mal wieder – endlich!!

Unsere Gärtner-Jungs sind mal wieder da!
Endlich, ich konnte den wüsten Anblick auch kaum noch ertragen, aber man darf ja vor Mitte Juni nicht, (wegen der Vogelbruten), und man hatte auch nicht eher für uns Zeit …
Hier Sebastian und ein Lehrling …

0

… und hier der Jens.

0

Hinten im Garten haben sie angefangen.
Hier an der Appelwiese …

0

… und hier am Gemüsegarten.
Die ganz hohe Hecke ist frühestens im Herbst wieder dran, ist erst im letzten Herbst beschnibbelt worden. Jetzt nur das niedrigere Thuja-Stück (ganz links) und natürlich die Liguster-Hecke zum Nachbarn.

0

So sieht das kurze Stück zum Hühnerhäuschen von der Teichseite aus.

0

Vorn waren wir es leid mit dem Heckenbogen über dem Gartentörchen. Stürme hatten ihn so zerzaust, dass er unansehlich geworden war.
Schön ist, dass man nun die beiden Kugelakazien vorm Hauseingang sieht. Die fielen vom Garten aus vorher garnicht auf.

0

Das sieht zunächst zwar auch noch nicht sooo prickelnd aus, weil einfach viel Material an den Seiten weg kam und vorher wenig Licht diese Stellen erreichte, aber das wirdschon noch. 😉

0

Das Stück Thuja an der anderen Seite ist nun wieder schön rund und „glatt“.

0

Auf der anderen Seite des Hauses fangen sie gerade erst an. Da hat sich aus der Koniferen-Hecke so einiges hochgeschoben. Dort werden wohl Vögel die Samen dafür ausgeköddelt haben …

0

Hier müssen sie gleich noch ran – auch den Haufen, der beim Fliederbeschneiden (etc.) angefallen ist, wegräumen.

0

Dieser Bogen ist übrigens auch neu. Vorher war die Clematis nur am Zaun festgemacht und hing vorn über. Ich freu mich schon darauf, diese Stelle mit fertig beschnittener Hecke fotografieren zu können … 😉

Nachtrag – heute, kurz vor 15:00 Uhr:

Sooo – jetzt ist die Hecke auch am neuen Bogen gestutzt. Hier ein Foto von unserem Sitzplatz auf der anderen Seite des Hauses – vor der Wohnzimmertür:

0

Und einmal von unserer Wiese – also von außen:

0

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2018 Ulinnes Garten

Theme von Anders NorénHoch ↑